KRAMMER GMBH

Türltorstraße 6

85276 Pfaffenhofen

BESTELLUNGEN

krammer@krammer.by

Tel: 08441 9731

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo-Fr:  06 bis 18 Uhr

Sa: 06 bis 12 Uhr

FILIALEN:
Neukam
Hohenwarterstraße 72,
Pfaffenhofen
Tel: 08441 2472

Metzgerei Krammer-Reichhold
Klosterstr. 2,  Wolnzach
Tel: 08442 4222


IMPRESSUM / DATENSCHUTZ

GENUSS-BLOG

2. Platz des deutschen Kältepreises geht nach Pfaffenhofen

12.04.2017

 

Andreas Herschmann, Martin Regler und Robert Baust gewinnen mit ihrem Gemeinschaftsprojekt “Wärmerückgewinnung bei der Kälteanlage der Metzgerei Krammer” den 2. Platz des deutschen Kältepreises.

Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) verlieh gestern den Deutschen Kältepreis für innovative und klimafreundliche Kältetechnik. In selbiger Kategorie erreichten Andreas Herschmann, Martin Regler und Robert Baust aus Pfaffenhofen mit ihrem Kälterückgewinnungsprojekt in der Metzgerei Krammer deutschlandweit den 2. Platz.

Die Jury begründete die Preisverleihung dadurch, dass diese innovative Kälteanlage Modellcharakter für viele Anwendungsbereiche in Lebensmittelhandwerk und Industrie hat.

Andreas Herschmann und Martin Regler haben über 6 Monate die Energieströme der Metzgerei Krammer gemessen und Potentiale ermittelt. Danach wurde ein umfangreiches Sanierungskonzept erstellt.

Im Zuge des Neubaus 2012-13 wurde dann durch das Ingenieurbüro und Kältemeisterfachbetrieb Martin Regler ein Prototyp einer innovativen Kälteanlage entwickelt, der die gesamte Abwärme über eine dreistufige Wärmerückgewinnung für den Produktionsprozess (90 Grad) sowie Warmwasser (65 Grad) und Heizung (45 Grad) bereitstellen konnte.

Damit kann sich die Metzgerei Krammer trotz einer Verdoppelung der Kühl- und Produktionsflächen rund 20.000€/Jahr Energiekosten für Strom und Gas sparen.

Durch die dreistufige Wärmerückgewinnung konnte auf ein BHKW verzichtet werden. Rund 13.000 Liter Heizöl können äquivalent dadurch eingespart werden.

Christine Regler-Krammer:
"Die Auszeichnung durch die Umweltbundesministerin Dr. Hendricks ist auch für uns eine gewisse Wertschätzung, dass durch die Investition in eine Photovoltaikanlage und in modernste Kühltechnik ein deutschlandweit einzigartiges Vorzeigeprojekt entstanden ist. Wir reden nicht über Klimaschutz, wir tragen aktiv bei!"

Andreas Herschmann:
“Neben der Erzeugung Erneuerbarer Energie ist die Energieeinsparung und Effizienzsteigerung unserer Technik eines der wichtigsten Ziele für den Klimaschutz. Das Projekt zeigt, dass sich Ökologie und Ökonomie nicht ausschließen.”

Martin Regler:
"In Deutschland laufen nach Auskunft des Umweltbundesministeriums rund 99% der Kälte und Klimaanlagen inneffizient. Durch unsere hocheffiziente Kältetechnik unter Verwendung der gesamten Abwärme können wir einen enormen Beitrag zur Energiewende leisten."

Pro Kategorie wurden Preisgelder in Höhe von 10.000, 5000 und 2500 Euro ausgelobt. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 52.500 Euro sollen in die Weiterentwicklung und Verbreitung der prämierten Klimaschutzprojekte investiert werden.

Please reload

Kategorien
Please reload

Please reload